Lachs mit Rösti

Zutaten:
frischer Lachs, Schnittlauch, Olivenöl, Honig, Zitronensaft, Pfeffer, etwas Zucker, Sahnemeerrettich
Kartoffeln, 1 Ei, Thymian, Muskat
Creme fraiche, abgeriebene Zitronenschale, Salz, Pfeffer, etwas Zucker hinzufügen. 2-3 Stunden markieren lassen.

Zubereitung:

Lachs in Würfel schneiden, Schnittlauch, Olivenöl, Honig, Zitronensaft hinzugeben. Mit Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Kartoffeln reiben, Ei, Thymian, Muskat und Pfeffer dazugeben, mit Salz abschmecken. In einer Pfanne ausbraten.

Aus Creme fraiche, der abgeriebenen Zitronenschale, Salz, Pfeffer, Sahnemeerrettich und Zucker eine Creme zubereiten. 

Alles zusammen anrichten.

 

Ananas, Gurken, Garnelen

IMG_2381Zutaten für 4 Personen:
Garnelen, 1 Eiweiß, Kokosraspeln, frische Ananas, 1 Salatgurke, Zwiebel, Ingwer, Chili, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung:
Die Garnelen auftauen und schälen (Darm entfernen). Die Ananas „schälen“,in kleine Stücke schneiden, gleiches mit der Gurke. Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden, den Ingwer kleinschneiden.

Ananas, Gurke, Zwiebel, Ingwer, Chili mit Zitronensaft mischen, salzen und pfeffern.

Das Eiweiß schaumig schlagen, die Garnelen erst darin wälzen und dann in den Kokosraspeln wenden.

Öl erhitzen und die Garnelen darin anbraten und mit dem Salat servieren.

Rinder-Carpaccio, Rucola, Parmesan

Zutaten für 6 Personen:

600 g Rinderfilet, in sehr dünne Scheiben geschnitten
,
2 Schalen Rucola, 
1 Stück Parmesan
, 2 Zitronen, 
roter Pfeffer, 
Meersalz
Olivenöl
, Ciabatta-Brot
 
Tipp
Das Fleisch dünn schneiden und leicht klopfen, damit es noch dünner wird.
Zubereitung:

Die Teller mit dem Olivenöl beträufeln. Den roten Pfeffer zwischen den Fingern schroten und den Parmesan in Scheiben hobeln.

Den Rucola waschen. 
Die dünnen Rinderfilet-Scheiben auf die eingeölten Teller geben und erneut Olivenöl draufschlängeln. Dann mit Salz, Zitronensaft und rotem Pfeffer würzen.
Zum Schluss mit Rucola und Parmesan hübsch garnieren.
(Rezept nach Barbara Salesch)

Kartoffeln gefüllt

Ganze Kartoffeln abkochen, halbieren, abkühlen lassen und dann aushöhlen, so dass noch eine etwa ½ cm dicke Schicht vorhanden ist.

4 Eier trennen, das Eiweiß schlagen.
Eigelb, Ausgehöhltes der Kartoffeln, Butter, Petersilie, Salz, Pfeffer, kleingeschnittener gekochter Schinken, etwas Knoblauch, Muskatnuss, Parmesan dazu reiben, Eiweiß und falls gewünscht andere Kräuter dazugeben.
Abschmecken und die Kartoffeln füllen, mit Käse (z.B. Gouda) überbacken.

Marillenknödel

1 kg Kartoffeln, 300 g Mehl,Salz, 1 Ei, 120 g Butter
500 g Marillen (Aprikosen), Marillenbrand
100 g Semmelbrösel

Kartoffeln in der Schale abkochen, schälen, noch warm mit Mehl, Salz, Ei und der Hälfte der Butter zu einem Teig verarbeiten.
Marillen entkernen. Teig in Portionen teilen, die einzelnen Teile zu Würsten formen, schneiden und flach drücken und mit je einer Marille belegen und zu einem Knödel formen.

In kochendes Wasser geben, bis die Knödel auftauchen.
In restlicher Butter Semmelbrösel anbräunen und die abgetropften Knödel darin wälzen.

 

Scampis süß / sauer

Scampis
Zitronensaft
Salz, Pfeffer
Knoblauch
Chili
Frühlingszwiebel
Olivenöl, 3 EL Essig, 2 EL Honig
2 EL Sojasauce, ev. Schnittlauch

IMG_1093
Scampis in Zitronensaft, Salz u. Pfeffer marinieren, danach in Öl anbraten, herausnehmen, Knoblauch, Chili, kleingeschnittene Frühlingszwiebel dazugeben (grüne Teile in etwa 2 cm lange Stücke schneiden, Rest in kleine Ringe), andünsten.

Essig, Honig u. Soja verrühren und zu den Zwiebeln geben, Scampis dazugeben, salzen, pfeffern, kurz einköcheln lassen u. ev. etwas Schnittlauch dazugeben.

 

Prawns in grünem Curry

(alternativ Scampis; auch hier gilt, je größer je besser)
2 Schalotten, 4 Knoblauchzehen
frischer Ingwer
Chilischoten
Zitronengras
Tiger-Prawns
Kokosmilch
2 EL Öl, Salz, Zucker

Zubereitung:
Schalotten, Knoblauch, Ingwer klein schneiden, mit Chili zu einem Mus zerkleinern.
Zitronengras klein schneiden.
Prawns oder Scampis aus der Schale lösen.

Öl erhitzen, Schalotten und Knoblauch kurz anschwitzen und nach und nach die Kokosmilch dazu geben bis eine feste, angenehme Sauce entsteht.

Die Garnelen und das Zitronengras hinzufügen und alles 4-5 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Zucker abschmecken.

Dazu passt Duftreis und als Getränk Bier oder ein fruchtiger Weißwein.
In allergrößter Not Tee.

 

Prawns (gegrillt)

Prawns, je größer je besser) auf 2 Holzspieße stecken. Dazwischen jeweils 1 Lorbeer- und Salbeiblatt.

Mit gutem Olivenöl bestreichen, leicht salzen und pfeffern und von beiden Seiten grillen bis die Schalen leicht dunkel werden.

Dazu nachstehende Soße, soweit man es natürlich will.
Butter cremig rühren (mit Gabel) Worchestersoße, Senf, etwas Salz, Pfeffer, Petersilie, Knoblauch und Zitronensaft dazu geben. Abschmecken und fertig.