Lachs mit Rösti

Zutaten:
frischer Lachs, Schnittlauch, Olivenöl, Honig, Zitronensaft, Pfeffer, etwas Zucker, Sahnemeerrettich
Kartoffeln, 1 Ei, Thymian, Muskat
Creme fraiche, abgeriebene Zitronenschale, Salz, Pfeffer, etwas Zucker hinzufügen. 2-3 Stunden markieren lassen.

Zubereitung:

Lachs in Würfel schneiden, Schnittlauch, Olivenöl, Honig, Zitronensaft hinzugeben. Mit Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Kartoffeln reiben, Ei, Thymian, Muskat und Pfeffer dazugeben, mit Salz abschmecken. In einer Pfanne ausbraten.

Aus Creme fraiche, der abgeriebenen Zitronenschale, Salz, Pfeffer, Sahnemeerrettich und Zucker eine Creme zubereiten. 

Alles zusammen anrichten.

 

Kartoffelauflauf

Zutaten:
Kartoffeln, Lauch, gekochter Schinken, saure Sahne, Sahne,
Creme fraiche, 2 Eier, Curry, Salz, Pfeffer, Butter, Öl

Zubereitung:
Kartoffeln schälen, in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und abkochen.
Lauch in dünne Ringe schneidern, Schinken kleinschneiden in Butter und etwas Öl dünsten.

Saure Sahne, Sahne und Creme fraiche in eine Schüssel geben, die Eier dazugeben und mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Bedarf etwas Chili.

Kartoffeln, Lauch, Schinken und das Sahnegemisch in eine Auflaufform geben und im Backofen überbacken.

Ananas, Gurken, Garnelen

IMG_2381Zutaten für 4 Personen:
Garnelen, 1 Eiweiß, Kokosraspeln, frische Ananas, 1 Salatgurke, Zwiebel, Ingwer, Chili, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung:
Die Garnelen auftauen und schälen (Darm entfernen). Die Ananas „schälen“,in kleine Stücke schneiden, gleiches mit der Gurke. Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden, den Ingwer kleinschneiden.

Ananas, Gurke, Zwiebel, Ingwer, Chili mit Zitronensaft mischen, salzen und pfeffern.

Das Eiweiß schaumig schlagen, die Garnelen erst darin wälzen und dann in den Kokosraspeln wenden.

Öl erhitzen und die Garnelen darin anbraten und mit dem Salat servieren.

Lammschnitzel mit Kräutern

Zutaten für vier Personen
:
800 g Lammrücken küchenfertig, 
1 Bund glatte Petersilie, 2 Zweige Thymian ,1 Zweig Rosmarin, 
8 Scheiben Toastbrot, 
100 g Mehl , 2 Eier,
20 ml Sahne, 
12 kleine Artischocken, 2 Schalotten, 
2 Zehen Knoblauch,
4 EL Olivenöl, 
150 ml Weißwein, 
250 ml Geflügelfond, 
2 Scheiben Speck,
1 Karotte, 
2 Stangen Staudensellerie, 1/2Stange Lauch,

100 g Cocktailtomaten, 
Salz, Pfeffer, 
Butterschmalz 

 
Zubereitung
:
Das Lammfleisch in circa 8, drei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Ein Stück Klarsichtfolie mit Olivenöl einölen und auf das Fleisch legen. Das Fleisch flach klopfen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Die Blättchen und Nadeln von den Kräutern abzupfen und mit dem Toastbrot in einer Küchenmaschine fein mahlen. Die Sahne steif schlagen und mit den zwei Eiern verquirlen.
Die Lammschnitzel melieren und durch die Ei-Sahne-Mischung ziehen. Danach in den Kräuterbröseln panieren und im Butterschmalz bei mittlerer Hitze goldgelb ausbacken.
Die Schalotten und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Die Artischocken putzen und halbieren. Alles zusammen in Olivenöl anschwitzen. Mit Weißwein und Geflügelfond ablöschen und langsam köcheln lassen, so dass die Artischocken ihren Biss nicht verlieren. Den Speck in Streifen schneiden und in Olivenöl anbraten. Karotte, Staudensellerie und Lauchstange in kleine Würfel schneiden.
Die Cocktailtomaten halbieren. Das Gemüse zum Speck geben und mit anbraten. Cocktailtomaten hinzugeben und kurz mit anschwitzen. Die Artischocken zugeben. Alles miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Gemüse in der Mitte der Teller anrichten, die Lammschnitzel darauf legen und mit der Petersilie garnieren.

(Rezept J. Lafer)

Hummer bretonische Art

Zutaten:
Lauch, Möhren, Knoblauch, frische Tomaten oder aus Dose
Cidre, etwas Wasser, Pernod, Hummer- oder Fischfond,
Lorbeerblatt, Anisstern, Thymian, etwas Chili, Butter, Eigelb,
Sahne, Salz, Pfeffer
Hummer

Zubereitung:

Lauch, Möhren, Knoblauch, ev. Tomaten kleinschneiden.
Hummer in kleine Stücke schneiden, Scheren abrennen.
Hummer in Öl kräftig anbraten, mit Cidre ablöschen, noch etwas köcheln lassen, herausnehmen.
Im gleichen Öl das Gemüse anbraten, ebenfalls mit Cidre, etwas Wasser und einem Hummer- oder Fischfond ablöschen.
Anisstern, Lorbeer, Thymian, Salz und Pfeffer dazugeben und ¼ Stunde bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Danach mit Pernod vorsichtig abschmecken, bei Bedarf etwas Chili hinzufügen.

Während der Fond köchelt, kann der Hummer vorbereitet werden. Es empfiehlt sich, die Hummerstücke anzuschneiden, das erleichtert später das Essen.

Aus der Sauce etwas Brühe in eine kleine Schüssel geben, abkühlen lassen, Eigelb, Mehl und Sahne dazugeben und gut verrühren. In die Sauce zurückgeben. Sie dickt somit leicht ein.

Mit dem Quirl einen Teil des Gemüses pürieren, je nachdem, wie dick man die Sauce haben will.
Etwas Butter hinzufügen. Alles durch ein Sieb geben und in die fertige Sauce die Hummerteile geben und kurz aufkochen. Abschmecken.
Dazu passt gut Weißbrot und ein guter, kalter Weißwein.

Rinder-Carpaccio, Rucola, Parmesan

Zutaten für 6 Personen:

600 g Rinderfilet, in sehr dünne Scheiben geschnitten
,
2 Schalen Rucola, 
1 Stück Parmesan
, 2 Zitronen, 
roter Pfeffer, 
Meersalz
Olivenöl
, Ciabatta-Brot
 
Tipp
Das Fleisch dünn schneiden und leicht klopfen, damit es noch dünner wird.
Zubereitung:

Die Teller mit dem Olivenöl beträufeln. Den roten Pfeffer zwischen den Fingern schroten und den Parmesan in Scheiben hobeln.

Den Rucola waschen. 
Die dünnen Rinderfilet-Scheiben auf die eingeölten Teller geben und erneut Olivenöl draufschlängeln. Dann mit Salz, Zitronensaft und rotem Pfeffer würzen.
Zum Schluss mit Rucola und Parmesan hübsch garnieren.
(Rezept nach Barbara Salesch)

Kartoffeln gefüllt

Ganze Kartoffeln abkochen, halbieren, abkühlen lassen und dann aushöhlen, so dass noch eine etwa ½ cm dicke Schicht vorhanden ist.

4 Eier trennen, das Eiweiß schlagen.
Eigelb, Ausgehöhltes der Kartoffeln, Butter, Petersilie, Salz, Pfeffer, kleingeschnittener gekochter Schinken, etwas Knoblauch, Muskatnuss, Parmesan dazu reiben, Eiweiß und falls gewünscht andere Kräuter dazugeben.
Abschmecken und die Kartoffeln füllen, mit Käse (z.B. Gouda) überbacken.